< MacPaw So Geht's Artikel

Warum ist mein Mac so langsam?


89K
ANGESEHEN
0,7K
GETEILT

Warum ist mein Mac so langsam? So beheben Sie einen langsamen Mac, MacBook oder MacBook Pro

Es gibt 5 Gründe. Und 5 Abhilfen.

Alle Macs werden mit der Zeit langsamer – MacBook Pro, iMac, egal welches Modell. Aber keine Sorge, es gibt viele Tricks, mit denen man sich behelfen kann. Wir haben die 5 besten Methoden zum Beschleunigen Ihres Macs hier festgehalten. Einige funktionieren besser als andere (je nach Mac-Modell), aber wir zeigen Ihnen alle, damit Sie selbst entscheiden, auf welche Weise Sie Ihren Mac wieder flott bekommen möchten.


1. Ihre Festplatte wird langsam voll.

Nichts verlangsamt einen Mac mehr als eine zu volle Festplatte. Wenn Sie den belegten Speicherplatz auf Ihrer Festplatte etwas verringern, wird Ihr Mac es Ihnen mit mehr Geschwindigkeit danken.

Langsamen Mac schneller machen | Festplatte aufräumen

Abhilfe: Festplatte aufräumen.

Leider ist das nicht so einfach wie es klingt. Alte Filme auszumisten, seinen Schreibtisch aufzuräumen und nach alten Dateien zu suchen, zählt noch zu den leichteren Aufgaben. Schwierig wird es, wenn man das System selbst aufräumen möchte. Was darf man löschen, was nicht? Die sicherste Lösung dafür ist ein speziell dafür entwickeltes Programm wie CleanMyMac 3. Es kümmert sich um das Aufräumen Ihres Macs – sowohl bei den einfach als auch den schwierigen Aufgaben. Es weiß, was gelöscht werden darf und was bleiben muss, und ist zudem eine Freude bei der Bedienung. Es entfernt Caches, Protokolle, Sprachenpakete und vieles mehr, um Ihren Mac schneller zu machen. Klicken Sie hier zum Herunterladen!


2. Veraltetes OS X.

Die OS X Version ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit Ihres Macs. Ältere OS X Versionen sind in der Regel langsamer. Das ist ein Grund, warum Apple jedes Jahr eine neue Version ihres Betriebssystems vorstellt.

So machen Sie Ihren Mac schneller | Sierra ist nach dem Update langsam

Abhilfe: Mac OS aktualisieren.

Man sollte sein OS X regelmäßig auf die neueste Version aktualisieren (momentan macOS Sierra 10.12). Sehen Sie es nicht als noch mehr Datenmüll für ein sowieso schon langsames System, sondern als neue Software, die Ihren Mac wieder schneller macht. Aktualisieren Sie also Ihr OS X, um Ihren Mac zu beschleunigen. Öffnen Sie den Mac App Store und suchen Sie nach „macOS Sierra“. Installieren Sie es und Sie werden bestimmt einen Leistungssprung feststellen.

Sollte Ihr Mac nach dem Update trotzdem langsam sein, verfallen Sie nicht in Panik. Möglicherweise sind die Zugriffsrechte auf die Festplatte falsch. Diese können Sie mit CleanMyMac 3 reparieren. Laden Sie die App herunter und gehen Sie ins Wartungsmodul, klicken Sie auf „Zugriffsrechte reparieren".


3. Langsames Hochfahren.

Wenn Sie Ihren Mac hochfahren, werden viele Prozesse im Hintergrund ausgeführt. Diese verlangsamen nicht nur das Hochfahren, sondern den gesamten Betrieb Ihres Macs.

Warum Ihr Mac langsam ist | Anmeldeobjekte aufräumen für einen schnelleren Mac

Abhilfe: Anmeldeobjekte aufräumen.

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Mac zügig hochfahren kann und OS X schneller läuft. Wenn Sie Ihre Anmeldeobjekte nicht aufräumen, ist es so, als trete Ihr Mac zum 100-Meter-Sprint mit einem Rucksack voller Bücher an – damit braucht er viel Zeit, um aus dem Startblock zu kommen. Entlasten Sie also Ihren Mac.

Sie können diese unten beschriebenen Aufgaben eigenständig durchführen oder einfach CleanMyMac herunterladen und Ihren Mac in wenigen wieder fit machen.

Sorgen Sie also dafür, beim Hochfahren möglich wenig Programme automatisch starten zu lassen. Gehen Sie in die Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen und klicken Sie auf Ihren Benutzernamen. Klicken Sie auf „Anmeldeobjekte“, dann auf den Namen des Programms, das Sie nicht beim beim Anmelden starten möchten. Klicken Sie nun auf das „–“ Symbol links unter der Liste. Damit entfernen Sie das Programm aus der Liste. Und je weniger Programme dort aufgeführt sind, desto besser. Das sollte Ihrem Mac ein wenig auf die Beine helfen.


4. Zu viele Prozesse im Hintergrund.

Dieser Grund ist von der Natur her ähnlich wie Grund Nr. 3. Wenn zu viele Prozesse im Hintergrund laufen, hat Ihr Mac keine freien Ressourcen mehr für andere Aufgaben frei.

Langsames MacBook schneller machen | Mac Prozesse aufräumen

Abhilfe: Prozesse mit der Aktivitätsanzeige beenden.

Die Aktivitätsanzeige listet alle aktuell im System laufenden Prozesse auf. Durch Beenden von Programmen, die viel Prozessorlast benötigen, kann Ihren Mac entlasten. Öffnen Sie den Programme Ordner und gehen Sie in den Ordner „Dienstprogramme“. Hier finden Sie die Aktivitätsanzeige. Öffnen Sie das Programm. Prüfen Sie die Liste der Apps und Prozesse, die zurzeit auf Ihrem Mac aktiv sind. Ganz schön komplex, oder?

Hier können Sie auch erkennen, welcher Prozess eventuell Probleme macht. Klicken Sie oben auf den Reiter „Speicher“ und sortieren Sie die Liste durch einen Klick auf den Spaltenkopf „Speicher“. Jetzt werden alle Programme absteigend nach belegtem Arbeitsspeicher angezeigt. Je höher die Zahl, desto mehr Arbeitsspeicher belegt ein Programm. Beenden Sie ein Programm, indem Sie auf dessen Eintrag klicken und anschließend auf das „x“ oben links im Fenster. Beenden Sie nichts, von dem Sie nicht wissen, was es ist!


5. Sie haben alte Hardware.

Leider kann es ebenso gut sein, dass Ihr Mac einfach zu alt ist und nicht schneller gemacht werden kann. Ohne drastische Maßnahmen ist in solch einem Fall nur wenig zu machen.

Langsamen iMac schneller machen | Hardware für Ihren iMac aufrüsten

Abhilfe: Hardware erneuern.

Sie haben die oben genannten Maßnahmen ausgeführt und Ihr Mac ist immer noch langsam? Dann sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihrer Hardware ein Upgrade zu spendieren. Das kann leider recht kostenintensiv werden, denn einige Macs können nicht aufgerüstet werden. Sehen Sie sich einmal diesen Leitfaden zu den möglichen Aufrüstungen für Ihren Mac an. Das nimmt zwar Zeit in Anspruch und kostet ein wenig, aber Sie werden einen spürbaren Zuwachs an Geschwindigkeit bei Ihrem Mac feststellen.


An erster Stelle steht ein sauberer Mac.

Also räumen Sie ihn auf! CleanMyMac 3 hilft Ihnen umfassend beim Aufräumen Ihres Macs – Programme, Daten und Gigabytes and Datenmüll. Das Programm ist so leistungsstark und einfach zu bedienen, dass das Aufräumen Ihres Macs zu einer wahren Freude wird.



Teilen Sie! Wissen ist Macht:
CleanMyMac""
Wie bereinigen und optimieren Sie Ihren Mac?
Ganz einfach. Mit CleanMyMac 3.
Kostenlos Laden