< MacPaw So Geht's Artikel

Programme von Ihrem Mac deinstallieren


Nicht benötigte Programme vom Mac deinstallieren

Vorerst eine Frage: Wie löscht man Programme von seinem Mac?

Lautet Ihre Antwortet „Man zieht das Programm in den Papierkorb“, dann liegen Sie damit leider völlig falsch.

Herkömmliche Dateien wie Dokumente oder Filme in den Papierkorb zu ziehen funktioniert einwandfrei. Viele Leute glauben, dass sie auf die gleiche Weise auch Programme löschen können, aber dem ist nicht ganz so. Bei einer solchen Deinstallation bleiben im Laufe der Zeit Gigabytes von Datenmüll auf der Festplatte zurück. In diesem Artikel werden wir Ihnen zeigen, welche Dateien nach dem Löschen der Programmdatei weiterhin auf Ihrer Festplatte verweilen und was Sie tun können, um Programme von Ihrem Mac korrekt und vollständig zu entfernen.

Apps vollständig vom Mac deinstallieren

Ein Programm zu entfernen heißt nicht nur die .app-Datei in den Papierkorb zu legen, sondern es vollständig zu deinstallieren. Ob Sie eine alte App löschen, beschädigte Software neu installieren oder etwas Speicherplatz auf Ihrem Mac freigeben möchten, es ist stets wichtig, keine Rückstände im System zu belassen. Es sollte nicht nur die App selbst, sondern auch ihre Einstellungen und Zusatzdateien, sowie manchmal weitere versteckte Dateien gelöscht werden.

Es gibt zwei Vorgehensweisen, wie man ein Programm vom Mac vollständig deinstallieren kann:

  • den manuellen Weg
  • den einfachen Weg

Nachfolgend zeigen wir Ihnen zuerst, wie Sie ein Programm manuell von Ihrem Mac entfernen können, und dann demonstrieren wir auch den alternativen, einfacheren Weg. Zum einfachen Entfernen von Software wird ein spezielles Tool eingesetzt, das nicht nur Programme deinstalliert, sondern auch zugehörige Dateireste löscht und so zusätzlichen Platz auf der Festplatte schafft. Wie kann man das Löschen einer App auf dem Mac erzwingen? Das ist ein anderes Problem, das ein gutes Deinstallations-Tool ebenfalls lösen kann.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Deinstallationsmodul von CleanMyMac X nutzen. Es ist die sicherste Lösung, die stets garantiert, dass keine falschen Dateien gelöscht werden.

Außerdem zeigen wir, wie Sie Programme deinstallieren, die Sie möglicherweise längst vergessen haben, wie Java, Flash und andere Erweiterungen, die in den Tiefen Ihrer Festplatte verborgen sind.

Bereit, unnütze Apps vom Mac zu löschen und Ihr gesamtes System zu bereinigen?

Dann nichts wie los!

Programme auf dem Mac manuell deinstallieren

Die manuelle Deinstallation von Apps gestaltet sich sowohl auf macOS Sierra als auch auf den früheren OS X-Versionen wie El Capitan oder Yosemite relativ ähnlich. Sogar auf macOS Sierra, dem neuesten Betriebssystem, muss man Programmreste nach wie vor manuell aufspüren und entfernen. Obwohl macOS 10.12. grundsätzlich ein gelungenes, ausgeklügeltes System ist, hat Apple diesem Problem leider auch dieses Jahr keine Beachtung geschenkt.

Um Programme von Ihrem Mac vollständig zu löschen, müssen Sie alle dazugehörigen Dateien auf der Festplatte finden. Also reicht es nicht, die App einfach aus dem Programmordner in den Papierkorb zu ziehen. Vielmehr müssen Sie noch die Systemdateien auf dem Mac durchforsten.

Mac-Anwendungen manuell mit allen zugehörigen Dateien und Dateiresten deinstallieren

Weiter unten werden wir einige Ordner auflisten, in denen sich oft von Programmen erzeugte Zusatzdateien verstecken. Um diese Rückstände zu entfernen, öffnen Sie diese Ordner und suchen Sie dort nach dem Programmnamen. Gefundene Dateien, die den Namen des Programms beinhalten, können Sie in den Papierkorb legen.

Wenn Sie Software deinstallieren, müssen Sie folgende Ordner prüfen und evtl. diese Komponenten entfernen:

  1. Binärdateien und Dock-Symbole finden Sie im Ordner Programme
  2. Zusatzdateien befinden sich in ~/Library/Application
  3. Support Caches werden unter /Library/Caches/ und ~/Library/Caches abgelegt
  4. Plug-ins befinden sich in ~/Library/Address Book Plug-Ins/
  5. Die Bibliothek finden Sie in ~/Library/
  6. Programmeinstellungen werden in ~/Library/Preferences/ gespeichert
  7. Absturzberichte kommen in diesen Ornder: ~/Library/Application Support/CrashReporter/
  8. Gesicherte Statusdateien befinden sich in ~/Library/Saved Application State/

Es gibt noch viel mehr versteckte Dateien, zu denen macOS/OS X dem Nutzer Zugang verwehrt und deren Löschen kompliziert macht.

Somit ist es recht schwierig, Programme vom Mac manuell zu entfernen, selbst wenn man das Prozedere gut kennt. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Name des Programms auch tatsächlich im Dateinamen vorkommt. Entfernen Sie nichts, von dem Sie nicht wissen, was es ist! Löschen Sie keine Dateien voreilig aus dem System.

Wenn Sie Mac-Software manuell deinstallieren, sollten Sie Apps oder Ordner nur dann entfernen, wenn Sie genau wissen, was sie sind. Schauen Sie sich die Dateinamen an bevor Sie zur Löschkeule greifen. Löschen Sie die falschen Dateien, kann es die Funktion des Betriebssystems beeinträchtigen.

Bitte seien Sie also sehr vorsichtig, wenn Sie Systemdateien entfernen. Erwischen Sie dabei etwas Falsches (oder eben auch etwas Richtiges), kann es verheerende Folgen haben.


Wie lösche ich ein Programm das sich nicht entfernen lässt

Ein Programm lässt sich nicht vom Mac löschen?

Leider lässt sich mit den manuellen Vorgehen nicht alles erwischen. Manche Apps stellen geschützte Bestandteile von macOS dar. Andere werden sich weigern, gelöscht zu werden, mit der Meldung, sie seien gerade geöffnet (auch wenn das nicht stimmt).

Sie können solche Apps sofort beenden (drücken Sie dazu Cmd+Alt+Esc und schauen Sie, ob Sie die App in der Liste finden) oder Ihren Mac neu starten und anschließend noch mal versuchen, die App von Hand zu deinstallieren.

Wenn das Programm trotzdem nicht vom Mac gelöscht werden kann oder wenn Sie besorgt sind, irgendwas falsch zu machen und lieber zu einer Alternativlösung greifen würden, gibt es einen einfachen Weg. Diese Lösung ist besser, sicherer und viel schneller. Mehr dazu finden sie im folgenden Abschnitt.


Programme auf dem Mac löschen: der einfache Weg

Jetzt möchten wir Ihnen die sichere und schnelle Option vorstellen. Die sicherste Methode, Software auf dem Mac ohne lästiges Suchen zu deinstallieren, heißt CleanMyMac X. Es weiß genau, welche Dateien gelöscht gehören und welche man nicht entfernen darf.

Das Deinstallationsmodul von CleanMyMac X durchsucht Ihren gesamten Mac und erstellt ein Verzeichnis von allen installierten Anwendungen mit allen zugehörigen Dateien. Darüber hinaus kann es beschädigte und veraltete Programme finden und löschen, um Ihren Mac aktuell zu halten. Außerdem kann es alle Rückstände entfernen, die auf der Festplatte verbleiben, wenn man ein Programm einfach in den Papierkorb zieht.

Tipp: Um Programme schnell zu deinstallieren, führen Sie diese vier Schritte:

  1. Öffnen Sie CleanMyMac X und klicken Sie im Menü links auf den Punkt „Deinstallation“.
  2. Wählen Sie aus der mittleren Ansicht die App, die Sie löschen möchten.
    Die markierte App können Sie entweder vollständig deinstallieren oder im Falle eines Fehlverhaltens einen Programm-Reset durchführen.
  3. Klicken Sie auf die Taste "Deinstall." oder setzen Sie oben ein Häkchen "Programm-Reset".
  4. Die Bereinigung ist abgeschlossen. Nun können Sie sich die Liste der gelöschten Elemente ansehen oder zur Liste zurückkehren um weitere Apps zu deinstallieren.

Fertig!

Wie Sie sehen, ist CleanMyMac X schön und intuitiv zu bedienen. Es findet und entfernt alle Programmreste, die nach dem konventionellen Löschen einer Anwendung zurück bleiben. Außerdem ist es mit Sierra kompatibel. Wenn Sie also nach einem Deinstallationsprogramm für macOS gesucht haben, sind Sie fündig geworden. Dank CleanMyMac wird Ihr Mac sauberer, leistungsstärker und frei von nutzlosen Programmresten.

Möchten Sie das Programm vor dem Kauf testen? Laden Sie CleanMyMac X kostenlos herunter, indem Sie hier klicken. Die Demoversion von CleanMyMac X scannt Ihren Mac vollständig, kann aber nur bis zu 500 MB an Datenmüll entfernen.


Versteckte Programme löschen

Jetzt wissen Sie, wie sie Programme von Ihrem Mac deinstallieren – sowohl manuell als auch automatisch. Aber wie steht es mit versteckten Apps und Erweiterungen? Die sind nicht leicht zu finden, geschweige denn zu löschen, aber wir haben die Lösung.

Nachfolgend finden Sie einfache Anleitungen, wie Sie Java, Flash und andere hartnäckige Prozesse und Erweiterungen deinstallieren können.


Java von Ihrem Mac deinstallieren

Früher hat Java einmal eine wichtige Rolle gespielt. Aber heutzutage ist es überflüssig und stellt ein unnötiges Sicherheitsrisiko dar. Apple sieht es auch so, deshalb wird Java in macOS nicht mehr unterstützt. Wenn Sie Java auf Ihrem System haben und es entfernen wollen, gibt es dazu wieder einmal eine aufwändige manuelle Lösung und einen einfachen automatisierten Weg.

So entfernen Sie Java von Ihrem Mac manuell:

  • Öffnen Sie Finder und klicken Sie auf „Programme“
  • Geben Sie in das Suchfeld JavaAppletPlugin.plugin ein
  • Markieren Sie die Datei JavaAppletPlugin.plugin mit einem Rechtsklick und wählen Sie „In den Papierkorb legen“

Einfacher geht es mit CleanMyMac X – genauer gesagt, mit seinem dedizierten Modul „Erweiterungen“. Es ist in der kostenlosen Demoversion der App enthalten. Damit können Sie nicht nur Java von Ihrem Mac entfernen, sonder auch alle anderen Plug-ins, Widgets und Erweiterungen verwalten.

So entfernen Sie Java von Ihrem Mac schnell und einfach:

  1. Öffnen Sie CleanMyMac und wechseln Sie zu Erweiterungen > Systemeinstellungen.
  2. Finden Sie in der Liste Java und alle zugehörigen Komponenten.
  3. Setzen Sie die zugehörigen Häkchen und klicken Sie auf „Entfernen“.


Flash Player und andere Erweiterungen deinstallieren

Adobe Flash Player ist ein Plugin, das, wie Java, wegen zahlreicher Sicherheits- und Datenschutzpannen berüchtigt geworden ist. Steve Jobs selbst bezeichnete das Plugin als fehlerhaft und Ursache vieler Probleme.

Um Flash manuell zu entfernen können Sie ein Deinstallationsprogramm von der Webseite von Adobe herunterladen, allerdings hat es den Nachteil, dass Sie erst mühsam nach der richtigen Version suchen und dann eine lange Anleitung befolgen müssen. Hier finden Sie die vollständige Anleitung zum Deinstallieren von Adobe Flash.

Alternativ können Sie einfach CleanMyMac nutzen, um Flash in wenigen Schritten zu entfernen.

Der einfache Weg, Flash auf dem Mac zu deinstallieren:

  1. Öffnen Sie CleanMyMac X.

  2. Klicken Sie auf Erweiterungen > Systemeinstellungen.

  3. Wählen Sie Flash Player aus der Liste.

  4. Klicken Sie unten auf die Taste „Entfernen“.

So einfach geht das!

Browser-Erweiterungen können sehr nützlich sein, aber wenn Ihr Browser plötzlich streikt, sind ausgerechnet die Erweiterungen die ersten Verdächtigen. Wenn ein Plugin in Ihrem Browser Probleme verursacht oder Sie es einfach entfernen möchten, damit es nicht unnötig die Ressourcen Ihres Macs verschlingt, können Sie dies direkt im Browser tun.

In Chrome: wählen Sie Weitere Tools > Erweiterungen
In Safari: wechseln Sie zu den Einstellungen und klicken Sie auf den Reiter „Erweiterungen“
In Firefox: wählen Sie Add-ons > Erweiterungen und Plug-ins

Sobald Sie im richtigen Bereich sind, ist es einfach, die nicht benötigten Erweiterungen zu deaktivieren oder zu entfernen. Natürlich können Sie das aber auch mit CleanMyMac tun. Das funktioniert noch einfacher, weil alle Browser-Erweiterungen übersichtlich gruppiert dargestellt werden.

So deaktivieren oder löschen Sie jede beliebige Erweiterung auf dem Mac in Sekundenschnelle:

  1. Öffnen Sie CleanMyMac X.

  2. Klicken Sie auf „Erweiterungen“ und markieren Sie „Alle Erweiterungen anzeigen“

  3. (Erweiterungen werden zur besseren Übersicht in Kategorien zusammengefasst.)

  4. Klicken Sie auf den grünen Umschalter um eine Erweiterung zu deaktivieren, oder wählen Sie sie und klicken Sie auf „Entfernen“.


Wir erwähnen es noch mal: Sie können CleanMyMac kostenlos herunterladen und testen. Es biete eine effiziente Möglichkeit, unerwünschte Programme auf Ihrem Mac zu entfernen, vor allem wenn Sie keine Lust auf langwierige manuelle Deinstallation haben.


Nie wieder unerwünschte Programme auf dem Mac

Ob Sie die überflüssigen und unerwünschten Apps von Hand deinstalliert oder diese Aufgabe CleanMyMac überlassen haben, Hauptsache, sie sind jetzt vollständig entfernt worden. Ihr Mac wird es Ihnen sicherlich danken.

Freuen Sie sich über mehr Platz auf Ihrer Festplatte und über Ihren neuen leistungsstarken Mac. Genießen Sie das Gefühl, unnütze Apps mit ein Paar Klicks zu verpulvern.


Dies könnte Sie auch interessieren:



Teilen Sie! Wissen ist Macht:
CleanMyMac
CleanMyMac X
Ihr Mac. So gut wie neu
Kostenlos laden
MacPaw verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseite den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier .