< MacPaw So Geht's Artikel

So entleeren Sie Ihren temporären Speicher


111,6K
ANGESEHEN
0,8K
GETEILT

Arbeitsvolumen voll – So entleeren Sie Ihren temporären Speicher

Wenn Sie regelmäßig mit Programmen wie Adobe Premiere Pro, Final Cut Pro oder Adobe Photoshop arbeiten, sind Ihnen sicher bereits Probleme im Zusammenhang mit dem „temporären Speicher“ begegnet. Der bekannteste Fehler ist wohl die Weigerung von Photoshop, zu starten, mit der Meldung „Temporärer Speicher voll“.

Wenn Sie über diese Seite gestolpert sind, weil Ihnen dieses Problem bekannt vorkommt, haben Sie Glück: wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem ganz einfach lösen und Ihren Mac fit halten können.

Dieser Leitfaden konzentriert sich auf das spezifische Problem in Photoshop, da es das am häufigsten auftretende Problem ist. Aber diese Tipps helfen auch bei anderen Programmen mit hoher Auslastung des temporären Speichers.

In wenigen Minuten wird Ihre Frustration verflogen sein und Sie werden Photoshop wieder mit Leben füllen.


Was ist temporärer Speicher?

Bevor wir einige Lösungen anbieten, ist es eine gute Idee zu verstehen, was ein temporärer eigentlich ist. Wenn Sie Programme wie Photoshop nutzen, benötigen diese Speicherplatz in Form von virtuellem Speicher oder Cache-Speicher, um temporäre Projektdateien zu sichern.

Wenn Photoshop mehr Speicher benötigt, als Ihr RAM hergibt, nutzt es Ihre Festplatte als virtuellen Speicher. Dieser Festplattenspeicher ist der temporäre Speicher. In Photoshop können Sie mehrere temporäre Speicher zuweisen; so haben Sie mehr Speicherplatz zur Verfügung.

Bei der Arbeit mit großen Dateien und vielen Ebenen kann sich dieser Speicher im Handumdrehen mit all den temporären Dateien füllen.

So legen Sie den temporären Speicher in Photoshop fest

Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Sie beim Einrichten von Photoshop die Möglichkeit haben, den temporären Speicher auf ein Volume Ihrer Wahl zu legen. Wir empfehlen Ihnen, nicht das Volume mit Ihrem Betriebssystem zu verwenden, sofern Ihnen das möglich ist.


„Ihr temporärer Speicher ist voll“ – was bedeutet das?

Diese gefürchtete Mitteilung ist höchstwahrscheinlich der Grund, warum Sie auf diesen Artikel gestoßen sind. Mac-Nutzer sehen sie, wenn Photoshop (oder andere Programme) den gesamten Speicherplatz auf der Festplatte belegt, der dem Programm als temporärer Speicher zugewiesen ist. Dieser verbrauchte Speicherplatz ist temporär und unabhängig von Ihrer eigentlichen Projektdatei. Das Problem liegt darin, dass Photoshop diese temporären Daten nicht immer löscht, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Dies wird dann zu einem dauerhaften Problem, wenn der Benutzer keine Lösung findet. Wie wird man diese Daten im temporären Speicher also wieder los? Finden wir es heraus.

#1 - Ändern Sie den Ort des temporären Speichers

Es kann etwas lästig sein, aber wenn Sie den verfügbaren Speicherplatz im temporären Speicher im Auge behalten, können Sie Maßnahmen ergreifen, sobald Ihnen der Speicherplatz ausgeht. Es ist ebenfalls erwähnenswert, dass Probleme meist nicht erst dann auftreten, wenn die Festplatte bereits voll ist. Idealerweise sollte die Belegung 85% des Speicherplatzes nicht überschreiten. Sobald dieser Wert überschritten wird, lassen erste Probleme nicht lang auf sich warten. Ok, Sie haben also schnell sinkenden freien Speicherplatz auf Ihrem Mac erkannt. Was nun? Es könnte eine gute Idee sein, das temporäre Volume auf eine andere Festplatte festzulegen (nicht das System-Volume, denn dieses Volume möchten Sie nicht vollstopfen). Wenn Sie keine andere Festplatte haben, könnten Sie eine kaufen. SSDs sind dabei die beste Option für temporäre Speicher.

Arbeitsvolume Zwecke

Folgen Sie diesen Schritten zum Ändern des temporären Speichers in Photoshop.

  • Klicken Sie auf das Photoshop Menü
  • Klicken Sie auf Voreinstellungen > Leistung
  • Markieren Sie unter Arbeitsvolumes die Festplatten, die Sie als temporären Speicher festlegen möchten
  • Klicken Sie auf OK
  • Starten Sie Photoshop neu

#2 – Bereinigen Sie Ihre Festplatte

Wenn Sie keine andere Festplatte haben und auch keine kaufen möchten, ist es an der Zeit für den Frühjahrsputz. Sehen Sie sich den Inhalt der Festplatte an und schauen Sie, ob Sie etwas löschen können, was Sie nicht mehr benötigen. Gibt es etwas, das gelöscht werden kann? Normalerweise ist dies der Fall, also löschen Sie ruhig alte Dateien und holen Sie sich etwas Speicherplatz zurück.

Alternativ könnten Sie einfach Dateien auf externe Festplatten, DVDs oder in die Cloud wie Dropbox kopieren.

Lesen Sie unseren Guide So räumen Sie Ihr Startvolume auf (10 Arten). Darin finden Sie viele nützliche Tipps zum Aufräumen der Festplatte für bessere Leistung. Auch wenn Ihr temporärer Speicher nicht auf Ihrem Startvolume liegt – was wir hoffen – finden Sie darin viele hilfreiche Tipps zum Aufräumen Ihres Macs.

#3 – Leeren Sie Ihren Photoshop Cache

Photoshop verfügt eine eingebaute Lösung zum Löschen von bestimmten Photoshop Caches. Diese lästigen Caches können, wenn sie nicht automatisch gelöscht werden, wachsen und viel Speicherplatz fressen.

Öffnen Sie also Photoshop und öffnen Sie ein Bild:

  • Klicken Sie im Menü auf Bearbeiten.
  • Ziehen Sie Ihre Maus über die Option „Entleeren“, um 4 Optionen zu erhalten.
  • Rückgängig, Zwischenablage, Protokolle, Alles. Ist eine Option grau hinterlegt, ist sie bereits gelöscht.
  • Wählen Sie die Option, die Sie löschen möchten, oder wählen Sie „Alles“, um alle Caches zu löschen.
  • Sie werden gewarnt, dass das Löschen nicht widerrufen werden kann. Stellen Sie also sicher, dass Sie vorige Versionen Ihres Projekts nicht mehr benötigen, und klicken Sie auf OK.

Ein guter Weg, Photoshop Caches nicht zu groß werden zu lassen, ist das regelmäßige Bereinigen der Festplatte. Mit einem Programm wie CleanMyMac 3 ist das schnell getan. Damit räumen Sie Ihren gesamten Mac auf, doch das Beste daran ist: es kann Sie daran Erinnern, bevor Sie diese „Temporärer Speicher voll“ Fehlermitteilung bekommen.

So planen Sie regelmäßige Bereinigungen mit CleanMyMac 3:

  • Starten Sie CleanMyMac 3.
  • Klicken Sie auf das CleanMyMac 3 Symbol in der Menüleiste und gehen Sie in die Einstellungen.
    CleanMyMac 3 Menüleiste
  • Wechseln Sie zu Zeitplan.

CleanMyMac 3 Zeitplan

Im Zeitplan können Sie wählen, wie häufig Sie erinnert werden möchten – zum Beispiel wöchentlich. Wenn eine Bereinigung fällig ist, erhalten Sie eine Erinnerung, starten CleanMyMac und lassen das Programm seine Arbeit erledigen. Auf diese Weise vergessen Sie nie mehr, den Photoshop Cache und viele andere unnütze Daten von Ihrer Festplatte zu entfernen.

Sie können CleanMyMac 3 kostenlos herunterladen und ausprobieren (tatsächlich ist es ideal für die gründliche Bereinigung der Festplatte wie oben erwähnt).

#4 – Löschen Sie temporäre Dateien

Wenn es darum geht, Speicherplatz in Ihrem temporären Speicher zu verschwenden, ist Photoshop mit seinen eigenen temporären Dateien ganz vorn mit dabei. Wenn Photoshop diese Dateien nicht selbst löscht, müssen Sie wohl oder übel diese Aufgabe übernehmen.

Um diese Dateien zu finden, müssen Sie nach Dateien suchen, die mit „pst“ beginnen, gefolgt von Zahlen und der Dateiendung „.tmp“. Suchen Sie in Spotlight nach „Photoshop Temp“ mit einem Leerzeichen zwischen den beiden Worten.

Sie können einfach nur Ihren temporären Speicher durchsuchen. Um jedoch sicherzustellen, dass Sie alle Dateien finden, sollten Sie Ihre gesamte Festplatte durchsuchen. Es kann ein paar Minuten dauern, bis die Suche abgeschlossen ist. Sie können sich also in der Zwischenzeit einen Kaffee oder Tee kochen.

Photoshop temp Suche

Wenn Sie wiederkommen, sollte eine lange Liste an Dateien auf Sie warten. Ist Ihre Arbeit gesichert und Photoshop beendet, können Sie diese Dateien allesamt löschen und dabei zusehen, wie massig Speicherplatz frei wird.


Zusammenfassung

Sie wissen nun, was ein temporärer Speicher ist und was passiert, wenn er voll ist. Mit diesem Wissen können Sie dafür sorgen, niemals wieder die gefürchtete „temporärer Speicher voll“ Meldung sehen zu müssen. Wenn Sie die oben genannten Schritte befolgen, haben Sie nicht nur ein stabileres Photoshop – Ihr gesamter Mac verhält sich durchgehend berechenbarer und läuft schneller.

Egal ob Sie das Problem eigenständig lösen oder Software wie CleanMyMac 3 zur Hilfe nehmen, achten Sie darauf, regelmäßig Ihren temporären Speicher zu leeren. Ihr Mac wird es Ihnen danken*.

*Bitte nicht wörtlich verstehen. Das wäre seltsam.



Teilen Sie! Wissen ist Macht:
CleanMyMac
Wie bereinigen und optimieren Sie Ihren Mac?
Ganz einfach. Mit CleanMyMac 3.
Kostenlos Laden